Neue Wedges

Auch wenn wir’s im Training ganz oft etwas zu wenig konsequent angehen, so wissen wir – quer durch alle Spielstärken – dass das kurze Spiel uns wohl am meisten Schläge sparen täte. Aber nur zu oft sieht man in den Bags von Herr und Frau Golfer Wedges, wo die Grooves, welche eigentlich für Spin sorgen sollten, nur noch ansatzweise erahnt werden können. Die Längenkontrolle bei Schlägen rund ums Grün wird dadurch nicht gerade vereinfacht …

Wenn du dich beim Lesen dieser Zeilen ertappt fühlst und zugeben musst, dass es Zeit wäre, mal über neue Wedges nachzudenken, dann haben wir „good news“ … Denn sowohl Callaway wie auch TaylorMade bringen im Herbst neue Wedges auf den Markt,.

 

Callaway Jaws Full Toe

Die „Jaws-Grooves“ von Callaway gehören zu den aggressivsten Groovs im Golf und machen diese Wedges zu absoluten Spin-Maschinen. Die Grooves erstecken sich über die gesamte Schlagfläche und sorgen so auch bei nicht mittig getroffenenen Bällen für gleiche Spin-Performance. Die Schlagfläche wirkt auf Grund der Grösse sehr vertrauenserweckend und sorgt dafür, dass alle Arten von Schlägen – Bunkerschläge, Flop Shots, kurze Pitches und Chips – mit viel Selbstvertrauen ausgeführt werden können.

Die Jaws Full Toe-Wedges sind – in Chrome und Black – ab September erhältlich …

 

TaylorMade MG3

Ebenfalls enorm viel Spin versprechen die neuen TaylorMade-Wedges dank „RAW Face Micro-Ribs“, kleinen Zusatz-Grooves zwischen den Hauptgrooves. Die Wedges werden bereits von vielen TaylorMade Tour-Spielern gespielt. Wie schon beim Vorgänger wird auch beim MG3 das Raw-Finish der Schlagfläche mit der Zeit eine „rostige“ Patina erhalten.

Die MG3-Wedges sind in Chrome- und einem Black-Finish erhältlich.